Aktuelles

High-Tech im Beet – Besuch der TUM/Weihenstephan

Im Rahmen der Kooperation Universität-Gymnasium besuchten 30 Schülerinnen und Schüler unserer Q11 den Campus der TU München in Weihenstephan. Die Teilnehmer der W-Seminare mit den Leitthemen „Ernährung der Zukunft“ und „Nachhaltige Landnutzung“ konnten sich über Studiengänge der Agrarwissenschaften und den Campus informieren.

Die von Experten der TUM gehaltenen Impulsvorträge über Nachhaltige Landwirtschaft und moderne Entwicklungen im Gartenbau gaben interessante Einblicke in aktuelle Forschungsfelder. So sind moderne Gewächshäuser inzwischen High-Tech-Anlagen, in denen alle Klimaparameter, die Lichtfarbe und Düngergaben von Computern gesteuert werden und selbst das Umtopfen von Robotern übernommen wird. Der Begriff „Nachhaltigkeit“ wurde am Beispiel des Pro-Planet-Siegels erörtert, das vielen Lebensmitteln im Supermarkt ein grünes Image verleiht. Beim Mensabesuch und anschließenden Campus- und Laborführungen erhielten unsere Schüler erste Eindrücke in das Studium in Weihenstephan. Ein herzliches Dankeschön geht an Antje Eder und Claudia Luksch, die das Besuchs-Programm mit Referenten und Führungen perfekt organisiert haben. Anfang 2018 werden unsere Q11-Schüler ein weiteres Mal von der Kooperation profitieren: Frau Eder wird unsere Schüler in einem Seminar über wissenschaftliche Arbeitsweisen und das richtige Zitieren von Quellen informieren.

W. Göttler & R. Kopp

Wahlkurs Film mit der „Jurysitzung“ erneut erfolgreich!

 

Mit ihrem aktuellen Film haben die Teilnehmer und der Kursleiter der Filmgruppe unseres Gymnasiums auch die Jury der Oberpfälzer JuFinale überzeugt und den ersten Platz in der Kategorie der 13- bis 17-Jährigen gewonnen. Unterstützt von Eltern und Bekannten machte sich die Wahlkurs-Gruppe am Samstag, dem 18.11.2017, auf nach Neumarkt i.d. Opf., um sich den ganzen Tag lang beim hervorragend gestalteten Jugendfilmfest im Cineplex-Kino die interessanten und anspruchsvollen Filme der Konkurrenz anzuschauen, bei der Preisverleihung mitzufiebern und schließlich voller Freude die Urkunde und die Siegestrophäe in Empfang zu nehmen.

Weiterlesen ...

Gymnasium Neutraubling gehört mit dem Beitrag 'Die Jurysitzung' zu den Preisträgern bei den 40. Filmtagen Bayerischer Schulen!

Artikel aus der MZ vom 4.11.2017
Laudatio von Johann Rambeck; auf der Bühne: Dana Doroga, Hannah Ernstberger, Katharina Frommer, Katharina Kasarin, Dennis Lehner, Tizian Zimmermann und OStR Franz Philipp

 Im Clip zu sehen: Die Laudatio von Johann Rambeck, Erstem Vorsitzendem von Drehort Schule e.V., und die Übergabe der Siegerurkunde an die Schüler, die an der Exkursion teilnehmen durften (auf der Bühne: Dana Doroga, Hannah Ernstberger, Katharina Frommer, Katharina Kasarin, Dennis Lehner, Tizian Zimmermann) und ihren Begleitlehrer, OStR Franz Philipp.

Weiterlesen ...

SMV-Seminar 2017/2018

 

 Am 17. Oktober ging es für die SMV nach Unterrichtsschluss mit dem Bus nach Nittendorf ins Haus Werdenfels, wo dieses Jahr zum ersten Mal das Klassensprecher- und das SMV-Seminar stattfanden. Dort angekommen standen für die alten und neuen SMVler zunächst einige Teambuilding-Aufgaben auf dem Plan, die allerdings problemlos gemeistert wurden.

Weiterlesen ...

Energiesparen: Note Eins

Mit dem neuen Schuljahr beginnt an unserer Schule auch wieder der Einsatz der Energie- und Umweltmanager. Seit über einem Jahrzehnt kümmern sich je zwei SchülerInnen pro Klasse um richtiges Lüften, Ausschalten unnötiger Beleuchtung und Mülltrennung. Beim ersten Treffen wurden alle Freiwilligen der Jahrgangsstufen 5 bis 7 auf ihre Aufgabe vorbereitet und motiviert, auch im Alltag nach Möglichkeiten zu suchen, Energie und Ressourcen einzusparen.
Im Dezember helfen die Energiemanager dann am Stromspartag tatkräftig mit, den Energieverbrauch unseres Gymnasiums und damit den klimaschädlichen CO2-Ausstoß zu senken.
Im Voraus ein herzliches Dankeschön an alle Schülerinnen und Schüler, die bereit sind, diese wichtige Aufgabe zu übernehmen.

W. Göttler, S. Schinabeck & A. Schnellbögl

 Die Energie- und Umweltmanager

 

Die Energie- und Umweltmanager der Jgst. 5-7

 

 

Besuch der Luther-Ausstellung

 Die Klasse 5d besuchte am 16. Oktober 2017 im evangelischen Gemeindehaus in Neutraubling mit Frau Claudia Maria Dirmeier die Ausstellung: Martin Luther und die Reformation. Eine Ausstellung mit Egli-Figuren und Texten.
Mit den sehr schönen Egli-Figuren wurden Szenen aus Martin Luthers Leben und der Reformation dargestellt. So wurde das Leben des jungen Martin bis hin zu seinem reformierten Glauben auf sehr anschauliche Weise gezeigt. Es gelten nach der Lehre Luthers vier Grundsätze: sola fide: allein durch den Glauben; sola gratia: allein (Gottes rechtfertigende) Gnade; solus Christus: allein (Jesus) Christus; sola scriptura: allein die  Heilige Schrift. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich über Leben und Glaubensinhalte des Reformators anhand der entsprechenden bereitgestellten Texte gut informieren. Diese Informationen sind gerade für eine gute Zusammenarbeit in der Ökumene sehr relevant. Bereichert durch viele Eindrücke, Impulse und neue Erkenntnisse machten sich die Schülerinnen und Schüler wieder auf den Weg nach Hause.
Claudia Maria Dirmeier

Umweltschulenprojekt: Ist im Apfel der Wurm drin?

Welche Auswirkungen hat mein Lebensstil auf nachfolgende Generationen? Wie ernähre ich mich richtig? Diese Fragen standen bei "Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit" vom 16. bis 20. Oktober 2017 im Mittelpunkt. Schirmherr Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle betonte dabei die herausragende Bedeutung der schulischen Umweltbildung für die feste Verankerung nachhaltigen Handelns im alltäglichen Leben.
In diesem Sinne besuchten Schüler des W-Seminars Biologie des Gymnasiums Neutraubling das Berufsschulzentrum Regensburger Land – beide Schulen sind mit dem Zertifikat „Umweltschule in Europa“ ausgezeichnet und haben Nachhaltigkeitsbildung fest im Schulalltag integriert. Gymnasiasten und Berufschüler des Zweiges „Ernährung und Versorgung“ hatten das Ziel, am Beispiel von Äpfeln die Auswirkungen unseres Konsumverhaltens kritisch zu hinterfragen. Die Schüler konnten sich bei Referaten über Themen wie der schwindenden Artenvielfalt, Ökobilanz von Lebensmitteln oder Verschwendung von Essen eine fundierte Meinung bilden und bei der Analyse der Inhaltstoffe von Äpfeln deren Wert für eine gesunde Ernährung bewerten. Außerdem durften alle Schüler verschiedene Äpfel probieren, darunter alte Sorten wie etwa den Roten Winterkalvill oder den Danziger Kantapfel. Trotz der erstaunlichen Vielfalt mit mehr als 2000 in Deutschland heimischen Sorten dominieren in den Obstregalen der Supermärkte nur eine Hand voll Apfelsorten. Der von den Berufschülern selbst gebackene Apfelkuchen und Apfelsaft aus regionalem Anbau schmeckte zum Abschluss allen Beteiligten und lässt auf eine Wiederholung des gemeinsamen Projekttages im nächsten Jahr hoffen. Ein großes Dankeschön geht an Heidi Chun für die Einladung ans BSZ und die wirklich tolle Organisation des Projekttages!

W. Göttler

Einzug in das Hauptprogamm der 40. Filmtagen Bayerischer Schulen geschafft

Mit dem Film 'Die Jurysitzung', der neuesten Produktion des Wahlkurses Film, hat das Gymnasium Neutraubling erneut den Einzug in das Hauptprogramm und damit den Wettbewerb der Filmtage Bayerischer Schulen geschafft. Die Filmtage, die in Gerbrunn bei Würzburg stattfinden, sind das größte bayerische Schülerfilmfestival und feiern in diesem Jahr ihr 40jähriges Bestehen. Schon vor zwei Jahren konnte unser Filmteam mit 'Der Entstehungsmythos des Gymnasiums Neutraubling' einen der begehrten Filmpreise gewinnen.