Aktuelles

Forscherklassen im Bayerwald-Xperium

 

Optische Täuschungen, begehbare Riesenseifenblasen und schwebende Teller. Diese und viele weitere Phänomene aus Naturwissenschaft und Technik konnten unsere MINT-Klassen 5a und 5b bei ihrem Besuch im Bayerwald-Xperium in St. Englmar erleben. Nach der Führung durch die über 100 Stationen durften die Schülerinnen und Schüler beeindruckende Experimente selbstständig durchführen: Wer kann den größten Tornado produzieren, sich im Spiegel schweben lassen oder einen 200 kg schweren Roller mit einer Hand heben?

Weiterlesen ...

Gerätturnerinnen beim Rhein-Main-Donau-Schulcup

Am 01. Februar 2018 fand in der Sporthalle Nord in Regensburg im Rahmen des Bezirksfinales der Rhein-Main-Donau-Schulcup 2018 im Gerätturnen statt, bei dem zum ersten Mal auch zwei Mädchenmannschaften unseres Gymnasiums starteten. Auch wenn sie es nicht bis auf das Siegertreppchen schafften, waren die Mädchen sehr motiviert und zeigten hervorragende Leistungen, zumal nur wenige von ihnen Vereinsturnerinnen sind und sie somit die Pflichtübungen am Boden, Barren, Sprungtisch und Schwebebalken in nur wenigen freiwilligen Trainingsstunden in der Schule lernten.  Die Schülerinnen Dilara Akyurt, Carolin Pflüger, Valerie Beutl, Lena Brandt, Jasmin Vogl, Christina Odinev, Julia Scheffler, Lisa-Sophie Schmidt und Lea Regner erreichten schließlich die Plätze 5 und 6, zu denen wir herzlich gratulieren!

Bild_1
Bild_10
Bild_11
Bild_2
Bild_3
Bild_4
Bild_5
Bild_6
Bild_7
Bild_8
Bild_9
01/11 
start stop bwd fwd

Ein besonderer Dank gilt auch unseren Oberstufenschülerinnen Prisca Beutl, Anna Uhl und Emma Coester, selbst erfahrene, aktive Sportlerinnen, die ihren ersten Einsatz als Kampfrichterinnen hatten.

Katharina Lindner und Monika Höcherl

Kooperation zwischen Gymnasium und OTH

 

Seit 2015 besteht eine enge Kooperation zwischen dem Gymnasium Neutraubling und der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) in Regensburg. Die bestehende Kooperationsvereinbarung wurde nun um den Punkt 8 „spezielle MINT-Förderung von Schülerinnen“ erweitert. Im Rahmen der Kooperation sollen besondere Veranstaltungen für Mädchen, z.B. der jährliche Girls-and-Boys-Day und Projekte wie die „MINT-Girls“, bei jungen Frauen Interesse für naturwissenschaftliche Studiengänge wecken. Schulleiter Dr. Elmar Singer und Armin Gardeia als Beauftragter der Jungen Hochschule freuen sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit unserer beiden Bildungseinrichtungen.

Zwischenbericht aus der Schülerlesebücherei

Nachdem ein guter Teil des ersten Schulhalbjahres 2017/18 vergangen ist, wird es Zeit für eine kurze Rückschau.

Zunächst hat sich ein neues Team aus gut 20 Schülerinnen und Schülern zusammengefunden, das den Ausleihbetrieb unterstützt und immer für gute Buchtipps zu haben ist.

Einer Anregung aus diesem Kreis folgend, wurden die Bücherei-Nutzer gebeten, Buchwünsche an die Tafel zu pinnen. So konnten noch viele gefragte Bücher für die Schülerlesebücherei gekauft werden.

Die ebenfalls angeregte private Büchertauschbörse hat sich noch nicht richtig etabliert.

Am deutschlandweiten Vorlesetag im November konnten wir unseren Schulleiter, Hr. Dr. Singer, als Vorleser gewinnen, was allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat.

Sehr gut besucht war wieder unsere alljährliche Vorweihnachts-Vorleseaktion, bei der täglich in der 2. Pause Lehrer kurze Abschnitte aus Geistergeschichten vortrugen, die anschließend zur Ausleihe freigegeben wurden.

P1010480
P1010481
P1010482
P1010486
P1010487
P1010488
P1010489
1/7 
start stop bwd fwd

Weiterlesen ...

Der Vorlesetag am GN

Der Bundessweite Vorlesetag ist eine Initiative von DIE ZEIT, STIFTUNG LESEN und DEUTSCHE BAHN STIFTUNG. Als Vorleser beteiligten sich Lehrerinnen und Frau Regina Niedermayr-Urban von der Studienbücherei, wobei man sich anschließend Bücher ausleihen konnte. Sehr herzlich begrüßen konnten wir auch Eltern von unseren Schülerinnen und Schülern, die am Vorlesetag im Klassenzimmer der 6f mit dabei waren. Gerade für unsere Schülerinnen und Schüler ist es von Bedeutung einen wichtigen Beitrag zur Leseförderung zu erhalten und die Freude am Lesen zu fördern. Am Ende des Vorlesetages überreichte Schulleiter Dr. Elmar Singer an jede Schülerin und jeden Schüler eine Urkunde über die Teilnahme an diesem so bedeutsamen Tag: DER VORLESETAG
                                                                                                                                                                                                                     Claudia Maria Dirmeier
Bundesweiter Vorlesetag im November in Klasse 6f am Gymnasium Neutraubling

Tischtennis: Jungen II siegen bei der Bezirksmeisterschaft

Auch im Jahr 2018 ist auf unsere Tischtennis-Cracks wieder Verlass. Beim diesjährigen Bezirksfinale der besten vier Schülermannschaften der Oberpfalz in Kemnath holten sich Niclas Reindl (8d), Gregor Gramm, Simon Sperger, Markus Burger, Max Gehl, Jan Käsbauer und Ahn Le Cong (alle Q11) souverän den Titel.
Nach dem 8:1 Auftaktsieg gegen das Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach blieben unsere Jungen II gegen die Hans-Scholl-Realschule Weiden ohne Punktverlust. Im abschließenden Duell gegen das Willibald-Gluck-Gymnasium Neumarkt setzten sie sich erneut deutlich mit 8:1 durch und wurden demnach ungefährdeter Oberpfalzmeister.
Damit qualifizierten sich unsere Jungs für das Nordbayernfinale, das am 05.02.2018 bei uns am Gymnasium Neutraubling ausgetragen wird. Hier können sie sich vor heimischer Kulisse zum vierten Mal in Folge für das Landesfinale qualifizieren!

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg im Nordbayernfinale!!!

Andreas Leipert

Basketball Jungen II

 

Die Jungen II erreichten beim Regionalentscheid Basketball den zweiten Platz. Die neu zusammengestellte Mannschaft hatte zwar gegen das Werner-von-Siemens Gymnasium zu keinem Zeitpunkt eine reelle Siegchance, kämpfte allerdings tapfer und konnte immerhin in einem Viertel mithalten. 
Die Stimmung war immer gut und auf der Heimfahrt wurde schon über die Ziele bei einer Teilnahme im nächsten Jahr diskutiert. Ihr habt die Farben des Gymnasiums Neutraubling würdig vertreten!

rip

Nikolaus im Crashtest

Acht Meter freien Fall heil überstehen. Das war die Aufgabe für die SchülerInnen der drei Forscherklassen 5a, 5b und 5c. Nicht sie selbst, sondern Nikoläuse aus Schokolade sollten nach einem Wurf aus dem zweiten Stockwerk ohne größere Schäden unten ankommen. Als Aufprallschutz durften 20 Strohhalme, ein Blatt Papier und eine halbe Rolle Klebefilm verwendet werden. Nach einer Stunde Planen und kreativem Basteln wurde es ernst und die „Schokoladenhohlkörper“ stürzten unter den wachsamen Augen der Mitschüler in die Tiefe.

01_Kopie
02_Kopie
03_Kopie
04_Kopie
05
06
1/6 
start stop bwd fwd

Weiterlesen ...